Miami & Miami Beach, Florida

Miami Beach, Florida

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Miamis stellt ein ganzes Stadtviertel dar: Das visuelle Highlight der Miami-Area stellt das Viertel rund um den "Ocean Drive" mit seinen Art-déco-Gebäuden dar. Die in pastellfarben gehaltenen und kunstvoll geschwungenen Wohnhäuser und Motels Miamis entstanden in den 20er und 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Die berühmtesten davon stehen direkt am Ocean Drive. Vor den diversen Straßenkaffees steht hier der eine oder andere Straßenkreuzer aus vergangenen Tagen.

Auf dem Weg zum Sonnenbaden kann man auf Miami Beach neben Inlinern auch auf durchgestylte Models beim Fotoshooting treffen. In der Nacht verwandelt sich die Meile zu einer bunten Partywelt mit rhythmischen Klängen und guter Laune: Mit Einbruch der Dämmerung werden Neonschriftzüge zum Leben erweckt und die Silhouetten der Häuser zeichnen sich durch gezielte Beleuchtung malerisch ab. Spätestens dann füllen sich die Restaurants und Bars entlang des Ocean Drives, die Nachtschwärmer ziehen später in einen der bekannten Clubs von ”South Beach” weiter.

Ausgelöst durch die Musikerin Gloria Estefan mit Ihrer Band "Miami Sound Machine" und vor allem die Serie "Miami Vice" setzte in den 1980iger Jahren ein wahrer Boom auf die Metropole im Süden Floridas ein, der bis heute anhält. Die damals baufälligen Gebäude auf Miami Beach wurden inzwischen umfangreich restauriert und in den Einkaufsstraßen der Umgebung haben sich nahezu alle bekannten Modelabels mit einem eigenen Shop niedergelassen.

Bei einem Spaziergang durch das Art-déco-Viertel im Bereich der Washington und Collins Avenue (zwischen 5th und 16th Street) lässt sich das Sightseeing mit einem Einkaufbummel verbinden. Neben unzähligen Elektrogeschäften und Läden bekannter Bekleidungsfirmen haben inzwischen auch diverse exklusive Mode-Labels in Miami Beach eine Filiale eröffnet. Zusammen mit den unzähligen und teilweise sehr pompösen Hotels bildet all dies den Flair von “South Beach”. Auf der Collins Avenue lohnt auch ein Besuch der Bal Harbour Shops, hier gehen die Schönen und Reichen einkaufen, der eine oder andere Prominente kann einem hier schon über den Weg laufen.

Wer gerne einmal in einem Art-déco-Hotel übernachten möchte, dem können wir das Greenview Hotel auf der Washington Avenue empfehlen. Der Preis von ca. 100 USD ist für Miami Beach schon fast als günstg zu betrachten, dafür erhält man ein ordentliches Zimmer und ein Breakfast nach üblichem Standard. Schon der Eingangsbereich bietet sehr gepflegtes Ambiente, was in den Hotels auf Miami Beach leider nicht immer der Fall ist.

Miami Beach, Florida - Impressionen

Ocean Drive Miami Beach, Florida
Ocean Drive Miami Beach, Florida
Ocean Drive Miami Beach, Florida
Ocean Drive Miami Beach, Florida
Miami Beach, Florida
Miami Beach, Florida

Für ein Mittag- oder Abendessen lohnt sich ein kleiner Ausflug nach Key Biscayne: Gleich am Anfang der Insel (direkt nach der Brücke links) liegt auf dem Rickenbacker Causeway das Restaurant The Rusty Pelican. Von dort aus bietet sich ein toller Blick auf die Skyline von Miami.

Wenn es anschließend frisch gestärkt wieder zum Shoppen gehen soll, dann bieten sich auf dem Festland die Aventura Mall sowie der Bayside Market Place für einen ausgiebigen Einkaufsbummel an. Letzteren erreicht man bei der Rückfahrt von Miami Beach wie folgt: Über den Mc Arthur Causeway, nach überqueren der Brücke links abbiegen, auf Höhe der NE 4th Street liegt dann links die Bayside Mall. Zum parken bieten sich die Stellplätze unter den Schienen der Schwebebahn “Metromover” an.

Die Fahrt um den “Inner Circle” (ca. 15 Minuten) von Miami ist mit dem Metromover übrigens kostenlos und bietet einen entspannten Blick auf die Hochhäuser und Geschäftsviertel Miamis. Wer es gerne sportlich mag, der kann nebenan in der American Airlines Arena Tickets für ein Heimspiel des Basketball-Teams der Miami Heat lösen.

Einen Besuch wert ist auch das südlich von Miami gelegene Coral Gables mit seinen eleganten Villen und Einkaufsmöglichkeiten.