Everglades Nationalpark

Neben Kilometerweiten Sandstränden, Sonne und unzähligen Shopping-Paradiesen gibt es in Florida auch sehr viele schön angelegte State Parks und Erholungsgebiete. Der größte und bekannteste ist der Everglades Nationalpark. Hier können Sie auf kurzen bis ausgiebigen Wanderungen die Tier- und Pflanzenwelt Floridas erkunden.

Sie haben noch nie einen Alligator "live" gesehen oder die friedlichen Manatees in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet? Dann sollten Sie die Everglades besuchen. Zahlreiche Flächen stehen in Florida unter Naturschutz. Man unterscheidet zwischen Naturparks und Naturschutzgebieten. Die Landnutzung ist eingeschränkt und der kostenpflichtige Besuch unterliegt bestimmten Regeln. Betreut werden die Schutzgebiete von Park Rangern. Impressionen kann man per Fahrrad, auf Trekkingtouren, zu Pferd oder auf dem Wasser sammeln.

Der Everglades Nationalpark kann über mehrere Zugänge erreicht werden. Berichte zu den wichtigsten Zugängen finden Sie nachfolgend (Bilder anklicken, um Details anzuzeigen).

Erkunden Sie die Everglades in Florida

Weitere Highlights in den Everglades

The Ten Thousand Islands National Wildlife Refuge
Die Ten Thousand Islands sind eine ungezählte und teilweise noch völlig unerforschte Inselgruppe. Reich an Mangroven erschließt sich hier ein bedeutendes Biotop, dessen Süden zum Everglades Nationalpark gehört. Verschiedenste Fischarten sind hier beheimatet und die Inseln dienen diversen Vogelarten als wichtiges Brut- und Überwinterungsgebiet. Auch Meeresschildkröten und die bedrohten Karibik-Manatees leben hier.

Big Cypress National Preserve
Nördlich des Everglades Nationalparks liegt das Big Cypress National Preserve, eines der vielschichtigsten Ökosysteme Süd-Floridas. Sümpfe und Grasland wechseln mit Mangroven, Hartholz-Bauminseln und jahrhundertealten Zypressen. Der vom Aussterben bedrohte Florida-Panther und die beeindruckenden Alligatoren sind hier beheimatet, ebenso wie einige wenige Seminolen-Indianer, die sich hier angesiedelt haben.

In Ochopee, am südwestlichen Rand des Naturschutzgebietes findet man zudem eine charmante Besonderheit: das kleinste Postamt der USA. Ein kleiner Werkzeugschuppen mitten im Nirgendwo, weiß angestrichen mit Briefkasten und Fahnenmast inklusive Sternenbanner garantiert Indianern, Jägern und Fischern den Kontakt zur Außenwelt.

Fakahatchee Strand Preserve State Park
Für Liebhaber tropischer Pflanzen ein Muss: Neben über 40 Orchideenarten findet man hier auch die äußerst seltene „Geister-Orchidee“, fantastische Farnformationen und Königspalmen. Der Fakahatchee Strand Preserve State Park wird auch „der Amazonas Nord Amerikas“ genannt. Panther, Schwarzbären, Schlangen, Sumpfschildkröten und Nerze teilen sich das Revier. Manatees schwimmen gemütlich durch die Gewässer und Krokodile ruhen in der Sonne.