Florida: Ein Paradies für Golfer

Golfen in Florida

Für Freunde des Golfsports ist Florida das ideale Reiseziel. Das Klima bietet das ganze Jahr über Gelegenheit zum Golfen. Die Temperaturen liegen durchschnittlich zwischen 22 und 27°C. Auch in den Monaten, in denen das Wetter in Deutschland nicht mehr zum Golfen einlädt, lässt sich in Florida noch bestens spielen. Hierzu trägt auch die Anzahl der Regentage bei, die in Florida durchschnittlich bei etwa 116 Tagen im Jahr liegt – im Vergleich zu im Schnitt 182 Regentagen in Deutschland. Selbst in der in Florida regenreicheren Zeit des Jahres – den Monaten Juni bis Oktober – regnet es zwar heftig, aber meist nur kurz. Vorher und nachher ist strahlend blauer Himmel an der Tagesordnung.

Fast 1.500 Golfplätze zur Auswahl

Golfen in Florida

Nicht nur das Klima ist golffreundlich, die schiere Anzahl der Golfplätze spricht ebenfalls für sich: Florida ist der Staat der U.S.A. mit den meisten Golfplätzen. Aktuell sind es laut golflink.com 1.481 Plätze. An zweiter und dritter Stelle liegen Kalifornien und Michigan. Die Städte mit den meisten Greens sind Naples (92), Fort Myers (45), Boca Raton (38), Orlando und Sarasota (je 29). Allerdings können Sie in jeder Gegend Floridas wunderschöne Plätze finden, ganz gleich, wo Ihr Ferienhaus liegt.

Die große Mehrheit der Golfplätze sind öffentlich (“public”), das heißt für jedermann ohne Mitgliedschaft bespielbar. Für öffentliche Plätze gibt es meist keine Mindestanforderungen wie Platzreife oder bestimmte Handicaps. Sie können also auf jedem “public course” spielen.

Die Greenfees liegen je nach Platz zwischen etwa 20 und 100 Dollar. Bei einigen Plätzen erhalten Sie Rabatte, wenn Sie im Voraus reservieren. Wer besonders günstig golfen, aber nicht unbedingt alle 18 Löcher spielen will, kann auch die “Twilight”-Zeiten nutzen, bei denen man später am Tag startet. Diese Zeiten variieren je nach Club und Zeit des Sonnenuntergangs.

In einigen Clubs ist das Mieten eines Golfcarts Pflicht. Dies dient vor allem dazu, das Spieltempo zu beschleunigen und die Zeit, die Sie auf dem Platz verbringen, zu verkürzen. Mal sind diese Gebühren in den Greenfees enthalten, mal sind die Greenfees entsprechend niedrig und werden durch die Cart-Miete ergänzt.

Auf dem Platz

Golfen in Florida

Gespielt wird üblicherweise in Vierer-Flights (“foursome”). Sollten Sie allein zum Golfplatz kommen, würden Sie ggf. mit anderen Spielern zu einem “foursome” arrangiert. Neben angemessener Golfkleidung brauchen Sie entweder Ihre eigenen Schläger (“clubs”) oder Sie leihen sich diese. Meist wird es nicht gerne gesehen, wenn Schläger von mehreren Spielern auf dem Green gemeinsam genutzt werden. Wie auch in Deutschland schätzen es andere Spieler auf dem Platz, wenn Sie zügig spielen und z.B. nicht ewig nach verlorenen Bällen suchen.

Drei der besten öffentlichen Golfplätze Floridas

Auch wenn die Auswahl der besten Golfplätze in Florida sehr von Ihren persönlichen Präferenzen abhängt, stellen wir Ihnen hier drei unterschiedliche Plätze vor, die sehr beliebt sind:

1. TPC Sawgrass – The Players Stadium

110 Championship Way, Ponte Vedra Beach, FL 32082, Tel.: +1-904-273-3430
www.tpc.com/tpc-sawgrass
Dieser Platz liegt etwa 12 Meilen südöstlich von Jacksonville und ca. 20 Meilen nördlich von St. Augustine. Vom GolfMagazine wird dieser “public course” als bester in ganz Florida gehandelt. Berühmt-berüchtigt ist auf diesem von Pete Dye entworfenen Platz das Par-3-Loch 17, bei dem das Green auf einer Insel liegt.

2. World Woods Golf Club – Pine Barrens

17590 Ponce De Leon Boulevard, Brooksville, FL 34614, Tel.: +1-352-796-5500
www.worldwoods.com
Dieser Platz ist von Tampa aus in ungefähr einer Stunde zu erreichen (ca. 60 Meilen in Richtung Norden). Hier spielen Sie inmitten von Pinien und haben für Florida äußerst ungewöhnliche Höhenunterschiede zu überwinden.

3. Hammock Beach Resort – Ocean Course

200 Ocean Crest Drive, Palm Coast, FL 32137, Tel.: +1-386-447-4611
www.hammockbeach.com/resort-golf
Dieser Platz liegt zwischen St. Augustine und Daytona Beach direkt am Atlantik (ca. 23 Meilen südlich von St. Augustine). Auf dieser von Golf-Pro Jack Nicklaus designten Anlage haben Sie von sechs Löchern aus einen atemberaubenden Blick aufs Meer. Wer noch näher am Wasser golfen will, muss am Strand spielen.